Related Posts with Thumbnails

Montag, 14. April 2014

Überraschend: Dresdner Frauenkirchen-Geschäft und Online-Shop schließen

Der Dresdner Frauenkirchen-Shop am Georg-Treu-Platz ist weit über die Grenzen von Dresden bekannt. Ob Frauenkirchen-Uhren, Geschenkartikel rund um die Frauenkirche, Bücher oder Souvenirs, vieles was das Touristenherz begehrt konnte man dort kaufen. Wem Dresden zu weit war, der konnte selbige Artikel im dazugehörigen Online-Shop erwerben. Viele Leser wissen, dass mir die Frauenkirche sehr am Herzen liegt, daher ist es wohl nicht verwunderlich, dass ich zumindest im Online-Shop regelmäßiger Kunde war.

Erstaunt las ich daher letzte Woche folgende Email:

"... leider müssen wir unser Geschäft am Georg-Treu-Platz dauerhaft schließen. Unser Online-Shop wird nach dem 30.04.2014 abgeschaltet. Nutzen Sie bis dahin noch die Möglichkeit, die beliebten Frauenkirchen-Uhren oder ein anderes Geschenk zu bestellen! Unser Hauptprodukt - die Frauenkirchen-Uhren - wird auch danach mit einem neuen Partner weitergeführt. Sobald dieser feststeht werden Sie unverzüglich auf unserer Internetseite auf die neue Bezugsmöglichkeit verwiesen.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr langjähriges Vertrauen und wünschen Ihnen alles Gute!"

Montag, 17. März 2014

The Church of Our Lady - Tolles Video wirbt weltweit für Dresden

Wer meinen Blog regelmäßig liest, weiß das auch regelmäßig interessante Videos von Dresden veröffentlicht werden. Unter der Rubrik "Videoecke" könnt ihr euch alle bisher veröffentlichten Videos ansehen.

Vor einigen Tagen wurde in den sozialen Medien ein weiteres tolles Werbevideo von Dresden verbreitet. Es trägt den Namen "The Church of Our Lady in Dresden - a baroque masterpiece and a symbol of unity". Wobei dabei aber nicht nur unsere Dresdner Frauenkirche zu sehen ist. In dem reichlich dreiminütigen Zeitraffer-Video wird vielmehr die ganze Schönheit Dresdens gezeigt. So ist neben der Frauenkirche am Neumarkt, auch das Grüne Gewölbe, der Zwinger, die Semperoper oder der Striezelmarkt zu sehen. Tolle Bilder aus dem Inneren der Frauenkirche und von der Kuppel aus vervollständigen das Video.

Das Video gehört zu einer Reihe von bisher 34, bei YouTube, veröffentlichten Videos der Deutschen Zentrale für Tourismus e. V. (DZT), welche seit 60 Jahren im Auftrag der Bundesregierung für das Reiseland Deutschland im Ausland wirbt und weltweit damit das Reiseland Deutschland vermarktet. In der Position der DZT heißt es:
"Als Marketingorganisation für das Reiseland Deutschland übernimmt die DZT wichtige Funktionen für die internationale Vermarktung. Das geht von der Entwicklung eines angebots- und erlebnisorientierten Marketing über die Bündelung und Optimierung aller Marketingaktivitäten bis hin zum flächendeckenden Vertrieb in Wachstumsmärkten. Dabei stützt sich die DZT auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Deutschlandtourismus sowie Partnern aus Wirtschaft und Verbänden."

Mittwoch, 29. Januar 2014

Ja, Dresden war eine wunderbare Stadt ... Bloggedanken zum 13. Februar 2014

Menschenkette am 13. Februar 2014
Menschenkette am 13. Februar 2014
"Ja, Dresden war eine wunderbare Stadt. Ihr könnt es mir glauben. Und ihr müßt es mir glauben! Keiner von euch, und wenn sein Vater noch so reich wäre, kann mit der Eisenbahn hinfahren, um nachzusehen, ob ich recht habe. Denn die Stadt Dresden gibt es nicht mehr. Sie ist, bis auf einige Reste, vom Erdboden verschwunden. Der Zweite Weltkrieg hat sie, in einer einzigen Nacht und mit einer einzigen Handbewegung, weggewischt. Jahrhunderte hatten ihre unvergleichliche Schönheit geschaffen. Ein paar Stunden genügten, sie vom Erdboden fortzuhexen. Das geschah am 13. Februar 1945. Achthundert Flugzeuge warfen Spreng- und Brandbomben. Und was übrigblieb, war eine Wüste. Mit ein paar riesigen Trümmern, die aussahen wie gekenterte Ozeandampfer." ... so beschrieb Erich Kästner in seiner Kindheitserinnerung "Als ich ein kleiner Junge war..." die Trauer über den Untergang Dresdens ...

69 Jahre nach dem Bombenangriff werden zum Gedenken am 13. Februar um 21:45 Uhr wieder alle Kirchenglocken der Stadt läuten. Wer meinen Blog schon ein paar Jahre liest, weiß das mir das stille Gedenken am Herzen liegt und daher auch immer ein Blogartikel zu diesem Tag von mir veröffentlicht wird. Mein Beitrag gegen das Vergessen.

Sonntag, 15. Dezember 2013

Weihnachten an der Frauenkirche 2013

Weihnachten steht vor der Tür. Die geschmückten Fenster und Weihnachtsmärkte kündigen es an. Zeit etwas zur Ruhe zu kommen, auch wenn man aufgrund der Vorweihnachtshektik in der Praxis eher weit davon entfernt ist. In der Vorweihnachtszeit macht mir eine bestimmte Post immer viel Freude. Es ist die Weihnachtspost der Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden e. V. In diesem Förderverein bin ich seit vielen Jahren Mitglied um damals den Wiederaufbau zu unterstützen und heute den Erhalt der Frauenkirche Dresden, welche mir besonders am Herzen liegt. Der Förderverein verschickt jedes Jahr eine Postkarte, welche es nicht im Handel zu kaufen gibt. Ein Dankeschön an Ihre Fördermitglieder. Die diesjährige Postkarte finde ich wieder sehr gelungen, sie zeigt den Weihnachtsmarkt vor der Frauenkirche im Jahr 2011.

Dresden-Postkarte Kalenderwoche 50/13

Weihnachtsmarkt vor der Frauenkirche Dresden, Januar 2011
Weihnachtsmarkt vor der Frauenkirche Dresden, Januar 2011, Foto: Prof. Jörg Schöner, Dresden, Druck: Saxoprint